Perfekte Augenbrauenform – Zentrum der ästhetischen Erscheinung

Die Augenbraue ist ein unverzichtbarer Bestandteil des Gesichts, die mit vielen Funktionen zusammenhängt. Zum einen schützt sie die Augen vor eindringendem Schweiß, Staub- oder Schmutzpartikeln. Zum anderen hat sie jedoch einen wesentlichen Einfluss auf die Mimik des Menschen. Über das Heben, Senken oder Runzeln der Brauen kommuniziert eine Person auf nonverbale Weise und zeigt Emotionen.

Nicht umsonst konnten Forscher herausfinden, dass sich Menschen eher an andere Leute erinnern, wenn sie Bilder ohne deren Augen sehen, statt mit fehlenden Augenbrauen. Die Form ist hierbei ausschlaggebend für das äußere Antlitz und den ersten Eindruck, den jemand von einer Person erhält. Buschige, nach unten geneigte Brauen spiegeln eine eher negative, zornige Aura wider, während filigran-geschwungene Ausführungen die Femininität untermalen.

Der Wuchs der Braue lässt sich allerdings nicht selbst bestimmen, weshalb immer mehr Menschen ihre natürliche Augenbraue formen lassen, um ihr die Ästhetik und die Ausdruckskraft zu verleihen, die ein attraktives Aussehen repräsentiert. In Verbindung damit erweist sich das Modellieren der Braue als gewinnbringende Möglichkeit, das eigene Gesicht positiv zu betonen.

Augenbrauen formen lassen – erster Schritt zur symmetrischen Braue

Die Augenbraue in Form zu bringen hat mehrere Vorteile. Allen voran natürlich die optische Aufwertung der Erscheinung. Mit schönen Brauen können die Ausdruckskraft der Mimik und die Attraktivität des Gesichts gekonnt gesteigert werden.

Im Zuge dessen dient das Formen der Brauen, um:

  • ein symmetrisches Äußeres zu kreieren
  • den fehlerhaften Wuchs auszugleichen
  • kahle Stellen zu kaschieren
  • eine optimale Vorbereitung für eine geplante Pigmentierung zu leisten
  • den Brauenfunktionen gerecht werden zu können
  • eine nonverbale Kommunikationsplattform zu ebnen

Darauf aufbauend unterstützt die richtige Form den Profi darin, sein Microblading präzise zu vollziehen und sich an den Konturen der Braue zu orientieren, während die Kunden durch eine ästhetische Form mehr Tiefe in ihr Gesicht zaubern und ihre Augen positiv zur Geltung bringen. Jedoch sollte die Entstehung der richtigen Brauensymmetrie keinesfalls planlos stattfinden. Viel eher muss sich die Kontur nach zentralen Kriterien wie der Gesichtsform richten, welche als Grundgerüst von jedem Augenbrauenwuchs dienen.

Microblading Augenbrauen Form

Augenbrauen in Form bringen – wichtige Faktoren für korrekte Modellage

Eines steht fest, die ideale Augenbraue gibt es nicht, denn die Geschmäcker sind verschieden und so muss die Braue eher zu dem jeweiligen Mensch passen, nicht zu der Allgemeinheit. Die perfekte Augenbrauenform hat indes über die Jahre stetig gewechselt und konnte sich dem wandelnden Schönheitsideal anpassen. Mal sind es buschig-markante Varianten gewesen, dann wieder übertrieben schmale Modelle bis hin zu vollständig entfernten Brauen, die lediglich durch Schminke dargestellt wurden, denn fast jeder Modetrend ließ sich durch die Augenbraue bereits repräsentieren. Diesbezüglich erweist sich die Formgebung als flexibel und lässt sich auf die Wünsche des Kunden abstimmen.

Selbstverständlich sollte eine Augenbraue allerdings nicht ausschließlich gemäß der Ideen des Betreffenden in Form gebracht werden. Was zählt, sind verschiedene Eckpunkte, darunter die Gesichtsform. Sie hat sogar einen nachhaltigen Einfluss auf die Gestaltung der Braue. Es empfiehlt sich infolgedessen, die eigenen Gesichtskonturen und die spätere Formgebung der Augenbraue aufeinander abzustimmen. Das gelingt wie folgt:

  1. Eckige Gesichter = flache, ungeschwungene Brauen
    Wer eine eckige Gesichtsform hat, sollte geradlinige Augenbrauen bevorzugen. Sie zaubern eine optische Verkürzung des Gesichts und lassen es voluminöser wirken.
  1. Runde Gesichter = breite Brauen und Schwung mit Struktur
    Eine rundliche Gesichtsform benötigt breitere Augenbrauen, die angewinkelt sind und einen strukturierten Schwung zeigen. Dies hilft, die Gesichtskonturen schmaler wirken zu lassen und die Proportionen optisch besser zu definieren.
  1. Herzförmige Gesichter = Brauen mit abgerundetem Bogen und weicher Form
    Ein herzförmiges Gesicht lässt sich visuell durch weich-geschwungene Augenbrauen betonen, die einen eher abgerundeten Bogen besitzen. Das begünstigt feinere Gesichtszüge und ein feminineres Antlitz.
  1. Ovale Gesichter = dichte Brauen, mit definiertem Schwung
    Personen mit ovalen Gesichtern profitieren von einer dichten und definierten Augenbraue, die geschwungen ist. Dadurch liegt der Fokus auf den Augen und die Gesichtsform wird positiv hervorgehoben.

Des Weiteren zählen die Vorlieben der Kunden. Möchte die Person gern schmale Brauen und kann sich mit voluminöseren Ausführungen nicht anfreunden, obwohl diese besser zu ihrer Gesichtsform passen, sollte der Microblading Artist nach einem Kompromiss suchen, der den Konturen schmeichelt und zugleich der Kundin gefällt. In dem Zusammenhang ist es unerlässlich, der betreffenden Person deutlich zu machen, inwieweit die gewünschte Augenbrauenkontur die Gesichtsform negativ verändern könnte, damit der Kunde nicht später bereut, sich gegen die Empfehlung des Profis entschieden zu haben.

Gleichzeitig muss sich der Artist aber darüber im Klaren sein, dass die Kunden stets das Richtmaß darstellen. Sollte eine Person also trotz Beratung und mehrmaligen Hinweisen nicht bereit sein, den Kompromiss des Experten anzunehmen, wäre es angebracht, den Forderungen der Person in Bezug auf die perfekte Augenbrauenform nachzukommen, solange dies keinen Widerspruch zu der Berufsethik ergibt. Hat jemand hingegen Erwartungen, die das Handwerk des Microblading Artists und die Intentionen einer Brauenoptimierung verfälschen, ist es durchaus berechtigt, davon abzusehen, die Augenbrauen dementsprechend in Form zu bringen.

Die aktuellen Vorgaben der Schönheitsbranche spielen hier nur eine untergeordnete Rolle. Sie können sich binnen kürzester Zeit drastisch verändern, eine semi-permanente Pigmentierung aber bleibt für einen längeren Zeitraum, weswegen lediglich einige Inspirationen der momentanen Augenbrauenform-Trends in die Technik einfließen dürfen. Sonst könnte es sein, dass eine Brauenform pigmentiert wurde, die schon einige Wochen später als absolutes No-Go der Beauty-Industrie verschrien ist und die Kundin unzufrieden macht.

Generell gilt, die Natur gibt meist schon eine grobe Richtung vor, wie die perfekte Augenbrauenform für die jeweilige Person aussehen sollte. Einzig die Feinheiten müssen mittels Microblading angepasst werden. Eine zu drastische Abweichung von dem Ursprungswuchs erweist sich dagegen als schwierig und könnte schnell künstlich erscheinen. Um die Augen allerdings ansprechend und erfolgreich in Form zu bringen, muss die Braue zuvor auch fachkundig vermessen werden. Das gelingt am besten mithilfe des Goldenen Schnitts. 

Brauen richtig vermessen – Goldener Schnitt als Basis der Form

Microblading Artists, die eine non-invasive Pigmentierung absolvieren wollen, sollten zu Beginn die Form der Augenbraue festlegen. Dies wird unter Berücksichtigung des Goldenen Schnitts durchgeführt. Eine Bemessungsgrundlage, die bereits vor über 2000 Jahren erfunden wurde. Damals nutzte sie Urheber Euklid, ein Mathematiker, für die Festlegung von Harmonie und Proportion für die verschiedensten Zwecke wie künstlerische Werke oder die Architektur. Sogar die Mona Lisa entstand nach dem Vorbild von jenem Vermessungsprinzip.

Darüber hinaus wurde der Goldene Schnitt zu einem Richtmaß in der Schönheitsindustrie, speziell für Beauty-Operationen, wo seine Formel phi 3.618 ergibt. Auch die Brauenmodellage handelt nach der Vermessungsformel des Goldenen Schnitts. Nach ihr bemisst der Microblading Artist die Augenbraue und legt so die perfekte Augenbrauenform fest.

Gestartet wird stets dort, wo Nasenflügel und innerer Augenwinkel eine ebene Linie darstellen. Daraufhin stellt sich der Profi eine diagonal-verlaufende Linie vor, die von dem höchsten Augenbrauenbogenpunkt schräg zu der Nasenspitze läuft und dabei durch die Iris geht.

Gemeinsam mit einer Verlängerungslinie vom Nasenflügel und dem äußeren Augenwinkel entsteht die optimale Formgebung für die folgende Pigmentierung gemäß des Goldenen Schnitts. Infolgedessen entstehen eine Steigung der Braue zu zwei Drittel und ein anschließender Abfall jener zu einem Drittel, was symbolisch für einen natürlichen Schwung steht und als zentrale Eckpunkte jeder Bemessung verwendet wird.

Augenbrauen formen

Erst wenn die Form anhand jenes Prinzips ermittelt wurde, lässt sie sich individuell und in Abstimmung mit den Kunden variieren, um am Ende mit der praktischen Umsetzung zu beginnen, durch die eine vorskizzierte Form zu einem beständigen Symbol schön-geschwungener Brauen avanciert. Ein professioneller Microblading Artist kennt im Zuge dessen die Voraussetzungen bei der Vermessung und weiß, wie wichtig diese ist, um Augenbrauen formen zu können und worauf es für die symmetrische Kontur ankommt.

Augenbrauenvermessung durchführen – Tipps für gelungene Brauenmodellage

Selbstverständlich lässt sich die perfekte Augenbrauenform auch durch Zupfen erzielen. Aber nur bei Personen, die von Natur aus über einen nahezu optimalen Wuchs verfügen und lediglich wenige Anpassungen benötigt, um zu einer makellosen Braue zu gelangen. Doch die Vielzahl an Menschen hat nicht das Glück, mit Augenbrauen gesegnet zu sein, die über einen schönen Schwung verfügen.

Um trotzdem mit einem ausdrucksstarken Gesicht zu überzeugen und die eigene Attraktivität hervorzuheben, wäre es sinnvoll, die Augenbrauen formen zu lassen. Das gelingt sowohl durch Methoden wie das Permanent Make-up als auch mittels der modernen manuellen Pigmentierung, des Microbladings. Dazu sind aber diverse Voraussetzungen erforderlich, ohne die eine Braue keine richtige Kontur erhält. Augenbrauen lassen sich nämlich erst in die richtige Form bringen, wenn der Experte mit Genauigkeit und Fachkompetenz agiert.

Zu Beginn steht daher ein klärendes Vorgespräch an, in welchem die Kunden über sämtliche Möglichkeiten der kommenden Pigmentierung, die Gründe für eine non-invasive Brauenkorrektur und die Wünsche der betreffenden Personen sprechen. Auch Nebenwirkungen, Vor- und Nachbehandlung sowie die Vermessungstechniken werden hier abgehandelt. Dies schafft eine solide Ausgangslage für die spätere Optimierung der Augenbrauen auf höchstem Qualitätsniveau.

Danach findet die Vermessung statt. Moderne Verfahren wie das Microblading nach der PhiBrows-Technik nutzen dazu nicht nur den Goldenen Schnitt als Berechnungsgrundlage, sondern bringen die Augenbrauen bei geschlossenen Augen in die korrekte Form. Dies hat den Vorteil, dass die Muskulatur entspannt ist und eine nahezu perfekte Symmetrie entstehen kann. Die später pigmentierte Augenbraue lässt sich somit kaum noch von einer natürlichen Ausführung unterscheiden.

Für gewöhnlich wird der Vermessung viel Zeit zur Verfügung gestellt, damit der Microblading Artist die Augenbraue in die Form bringen kann, die als Vorgabe für die Pigmentierung genutzt wird. Er skizziert die Braue dafür sorgfältig und nimmt bei Bedarf noch Korrekturen vor, bis das Ergebnis Natürlichkeit und Präzision ausstrahlt. Der Kunde wird hierbei regelmäßig nach seiner Meinung gefragt, um die Form der Augenbraue auch auf seine Vorstellungen abzustimmen.

Sobald die optimale Kontur gefunden wurde, kann das non-invasive Pigmentierungsverfahren beginnen. Jenes formt die Braue dann endgültig in die gewünschte Länge, Dichte und Symmetrie. Winzige Striche werden mit dem Pigmentierstift in die oberste Hautschicht geritzt, wobei sich der Profi an der skizzierten Braue orientiert und die Augenbraue entlang der vorgezeichneten Linien in Form bringt. Zum Abschluss geht es um das Auffüllen mit der richtigen Farbe, woraufhin eine fertig-pigmentierte Braue mit ästhetischer Form entsteht.

Oftmals müssen nach der Heilungsphase noch kleine Nachkorrekturen angewandt werden, damit die passende Augenbrauenform entsteht. Kunden sollten aber während der Regenerationszeit unbedingt vorsichtig agieren. Keine aggressiven Mittel, Ruhe und der Verzicht auf Kosmetik sind wichtig, damit Brauenkontur sowie Farbintensität nicht negativ beeinflusst werden. Die manuelle Pigmentierung lässt sich allerdings erst dann auf hohem Niveau und mit langanhaltender Perfektion absolvieren, wenn der Profi eine erstklassige Schulung belegt hat. Diese ist demnach der Inbegriff jeder Augenbrauenform.   

Fachkundige Ausbildung – Fundament perfekter Augenbrauenformen

Um Augenbrauen in Form bringen zu können sind letztlich nicht nur die Vermessungsgrundlagen und die vorherrschenden Kriterien für eine ansprechende Formgebung richtungsweisend. All das wäre schließlich sinnlos, wenn der ausübende Profi die nachfolgende Pigmentierung nicht kompromisslos beherrscht. Darum muss vor der Modellage stets ein vielschichtiger Workshop wie unsere Kurse der Microblading Educations Germany in Anspruch genommen werden. Er ist das zentrale Element der Vermessung und der qualitativ einwandfreien Augenbrauenoptimierung.

Gerade in Bezug auf filigrane Techniken wie das Microblading mit der PhiBrows Technik muss der Profi die Entstehungsgeschichte und das Konzept der manuellen Pigmentierung ebenso kennen wie deren Risiken, Möglichkeiten oder die vorherrschenden Hygienestandards. Damit gelingt es, die Kunden in einem Vorgespräch lückenlos aufzuklären, die Augenbrauen nach den gültigen Vorgaben in Bezug auf Symmetrie, Dichte und Länge zu formen sowie die sorgfältige Nachbehandlung zu berücksichtigen.

Auch ein ausgiebiger Praxisteil darf keinesfalls fehlen. Er verleiht künftigen Profis die Souveränität im Umgang mit der Pigmentierung und der Betreuung verschiedener Personen. So erlernen die potenziellen Artists ebenfalls die Grenzen des Microbladings und welche Brauenvorstellungen sich nicht formen lassen. Das Ergebnis sind präziseste Vermessungstechniken und eine Augenbrauenform, die Natürlichkeit mit individuellen Kundenwünschen vereint.

So erhalten Kundinnen die für sie perfekte Augenbrauenform auf professionelle sowie risikoarme Weise und können ihr Äußeres durch natürlich-geschwungene Brauen positiv unterstreichen.



Unsere Microblading Schulungen sind in folgenden Städten verfügbar


Join us! Microblading Germany InstagramMicroblading Germany Facebook

WIR VERWENDEN COOKIES
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.